Programm

Mai
11
Fr
Stefanie Boltz – love, lakes and snakes: Jazz
Mai 11 um 19:00
Stefanie Boltz - love, lakes and snakes: Jazz @ KKT | Bad Wildbad | Baden-Württemberg | Deutschland

„Die Vocal-Lady hat sich und ihren Sound gefunden“, schreibt der Merkur über STEFANIE BOLTZ.

Und dieser Sound hat es in sich. Ihr Solo-Debut „LOVE, LAKES AND SNAKES“ ist ein atmosphärisches Kleinod aus sehr persönlichen Eigenkompositionen, die man am treffendsten als „Acoustic Pop“ bezeichnen könnte. Die Musik ist ebenso nuancenreich und dynamisch wie ihre Stimme: Von intim hauchend bis kraftvoll und bluesig anpackend, von seelenvoll schwebend bis cool groovend, Stefanie Boltz erzählt vierzehn gefühlvolle Geschichten, die unter die Haut gehen.

Aufsehen erregte die Münchnerin als singende Hälfte des preisgekrönten Duos „LE BANGBANG“ mit Sven Faller, das zuletzt von ELLE zur „1. Liga“ der Münchner Szene ernannt wurde und mit dem sie mittlerweile auf zahllosen renommierten Bühnen zu Gast war. Für Love „LOVE, LAKES AND SNAKES“ hat sie eine hochkarätige Band um den namhaften Bassisten und Produzenten zusammengestellt, die aus zentralen Akteuren der deutschen Szene besteht.

Die Spannbreite ihrer stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten hat Stefanie Boltz eine vielseitige Karriere beschert. So flüsterte sie, scattete 8-stimmig und beatboxte in der preisgekrönten Acappella- Formation „Slixs“, die mittlerweile mit Bobby McFerrin auf Tour ist, interpretierte dadaistische Texte, stand im Studio für Film-, TV- und Kindermusik, arbeitete jahrelang als DJane, führte unter der Regie von Georgette Dee und Gayle Tufts in der Vocal Girl Group „The Croonettes“ musikalische und dramaturgische Aspekte zusammen.

Gemeinsam mit dem Joe Pass-Schüler Philipp Stauber tauchte sie im Duo tief in die Jazz- Tradition ein.

„Sie stöhnt, haucht, klagt, gibt sich der Musik hin und schafft so Musik mit Charakter zwischen Gospel, Blues, Pop & Jazz. Großartig!“ Lichtung „Überströmend vor Temperament: Gesang mit allen Sinnen und unbändiger Lebenslust!“

Südwest Presse „Wandlungsfähig und ausdrucksstark. Einfach genial.“ Jazzpodium

„Wie ein atmender Organismus wirkt das Ganze, Musik hat bei diesem Quartett eine physische Präsenz und

subtile Sinnlichkeit. Hier grenzt keiner den anderen aus. Stefanie Boltz und ihre Band agieren mit eigenem

Kopf.“ Münchner Merkur

„Man reibt sich die Augen: Enormes Ausdrucksvermögen. Ideenreiche Improvisationsgabe.“ Allgemeine Zeitung

„Boltz benutzt ihre Stimme wie ein äußerst differenzierbares Instrument, moduliert präzise und sparsam, aber

doch ungeheuer variantenreich.“ Süddeutsche Zeitung

„Der Zauber der reinen Melodie. Diese Stimme kann ausdrücken, beeindrucken, sie kann flüstern und rufen, sie

hat das folkloristisch Gehauchte ebenso wie den verhalten aggressiven Sound von Blues und Soul.“

Mittelbayerische Zeitung