Jahresprogramm

Aug
29
Sa
Leibssle – Freilich! Im Gegenteil sogar! – Schwäbisches Kabarett
Aug 29 um 19:00
Leibssle - Freilich! Im Gegenteil sogar! - Schwäbisches Kabarett @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Freilich! Im Gegenteil sogar!
Leibssle philosophiert. Über die Entstehung von Württemberg. Die Gefahren im Kreisverkehr. Oder was die erste Giraffe dieser Welt mit Politik zu tun hat. Leibssle ist sich sicher: Wer nachdenkt, ist zu spät dran! Also macht er sich auf, vorzudenken. Zum Beispiel, weshalb Veganer die wahren Tiersklavenhalter sind. Und warum man heutzutage alles „ohne“ kriegt, dafür aber das Doppelte bezahlt.
Leibssle poltert und charmiert, gibt zu und lehnt ab, teilt aus und nimmt ein. Es gelingt ihm, von den Schwaben und ihren Eigenheiten zu erzählen, ohne auf Spätzle- und Trollingerklischees herumzureiten. Dabei lässt er sich seine Meinung auch nicht von übertriebener Kenntnis der Sache verhageln. Denn schließlich weiß er: „So lange ich die Wahrheit nicht kenne, kann ich nicht irren!“
Eckhard Grauer gründelt im neuen Programm im Schlamm der Fake News, rüttelt an den Ankern überzeugter Eitelkeiten und stockt in den Untiefen der Expertenmeinungen. Dabei verliert sich auch in den Seitenarmen nie seine Präsenz: Er bleibt auch in seinem 20. Bühnenjubiläumsjahr authentisch, schwäbisch, echt – und saukomisch. Leibssle – eine Urgewalt mit großartiger Bühnenpräsenz.

Tickets: 22 / 17 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 27 / 22 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Sep
6
So
Lilian Huynen und Klaus Geber – Hurra, wir sind noch da – Schlager der 70er und 80er
Sep 6 um 16:00

Hurra, wir sind noch da!

Nachdem es im letzten Jahr leider ausgefallen ist, hat es jetzt geklappt. Freuen Sie sich auf die musikalische Zeitreise…, in unserem Kurtheater.

Ein Abend von und mit Lilian Huynen und Klaus Geber

„Hurra, wir sind noch da!“
Eine musikalische Revue von und mit Lilian Huynen und Klaus Geber 

Lust auf eine musikalische Zeitreise in die 70er und 80er Jahre? Unsere beliebten Ensemblemitglieder Lilian Huynen und Klaus Geber präsentieren das unterhaltsame Nachfolgeprogramm zu ihrer erfolgreichen Kultveranstaltung „Ich halt´s nicht aus, ich will mal raus“. Dabei entführen sie ihr Publikum, unterstützt von Mitgliedern der Badischen Philharmonie Pforzheim, mit ebenso ironischem wie nostalgischem Blick und entsprechend bunter Kostümierung in eine Zeit, in der Disco, Schlager und Neue Deutsche Welle boomten.  Von Udo Jürgens über Milva bis hin zu Trio und Nena und vielen mehr: Das wird ein heißer und mitunter auch schräger Spaß zur kalten Jahreszeit. Die Bar ist während der Show geöffnet.

Pressestimmen

Programmgestaltung, Gesang und Moderation – Lilian Huynen und Klaus Geber
Klavier/ Akkordeon undMusikalische Leitung – Philipp Haag

Bass/Gitarre – Klaus Dusek
Schlagzeug/ Klarinette – Florian Schüle

Tickets: 25 / 20 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 30 / 25 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Sep
11
Fr
Jörg Hegemann und Paul G. Ulrich – Boogie Woogie –
Sep 11 um 19:00

Brillant, erstklassig und mit viel Leidenschaft:  Jörg Hegemann, grandioser Boogie-Woogie-Klaviateur  und Kontrabassist Paul G. Ulrich mit swingenden Rhythmen und perfekter musikalischer Technik.

Nach dem begeisterndem Soloauftritt von Jörg Hegemann im Kurtheater 2019, die Besucher waren begeistert, eines der besten Konzerte in unserem Theater jemals! Dieses mal im Duo mit dem langjährigen Kontrabassisten von Paul Kuhn, Paul G. Ulrich. Einstimmige Meinung der Besucher vom letzten Konzert. Jörg Hegemann MUSS wieder kommen. Er kommt und Sie werden sehen und staunen. Der Wohl beste Boogie-Woogie-Pianist unserer Zeit.

Jörg Hegemann aus Witten an der Ruhr, 1966 geboren, ist einer der bekanntesten deutschen Boogie Woogie Pianisten, die diesen Jazzpiano-Stil perfekt beherrschen und den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig erhalten. Jörg Hegemann nimmt seine Zuhörer mit ins Chicago der dreißiger Jahre und zeigt ihnen die musikalische Welt der Boogie Woogie Urväter Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson. Nicht umsonst wurde er 2004 beim Internationalen Dixie- & Bluesfestival Sarospatak in Ungarn angekündigt als der „Schwarze“ unter den weißen Boogie-Pianisten.

Konzerte in vielen Ländern weltweit, ungezählte Veranstaltungen von Nord bis Süd und West bis Ost, Auftritte bei einigen der bedeutendsten Jazzfestivals wie z.B. Dixieland Festival Dresden (hier war Hegemann laut „Jazzpodium“ der Publikumsliebling), Jazzfrühling Kempten, Jazz Band Ball Wiesbaden mit Bill Ramsey, Swingin´ Brandenburg, Jazzralley Düsseldorf und vielen anderen stehen bereits zu Buche. Konzerte mit dem Klarinettisten von Louis Armstrong Joe Muranyi, den deutschen Boogie Meistern Axel Zwingenberger und Vince Weber und dem Österreicher Martin Pyrker belegen: Jörg Hegemann ist aus der deutschen traditional Jazz- und Boogie-Szene nicht mehr wegzudenken!

Just genannter Axel Zwingenberger war – wie bei vielen anderen Boogie-Verrückten – der Auslöser dafür, dass 1983 der damals 16-jährige Hegemann vom Boogie-Fieber gepackt wurde. Die ersten Gehversuche musste er allerdings noch auf der elterlichen Heimorgel unternehmen, bis der Wittener sich mit 20 sein erstes eigenes Klavier zusammengespart hatte. In den Folgejahren gründete Jörg Hegemann zusammen mit 3 ebenfalls Boogie-begeisterten Freunden die Formation „Chicago Four“, die es sogar ein Mal in die Rudi Carell Show schaffte.

 Als Solist entwickelte sich Hegemann in der Folgezeit enorm weiter, veröffentlichte seine erste Platte „Boogie Woogie Express“ (1995) und wurde immer häufiger alleine und auch mit Rhythmusgruppe im Trio für Auftritte in Jazzclubs und Festivals verpflichtet. 1999 erschien die zweite CD „Steam Driven Boogie“. Daneben hat Jörg Hegemann beim blue taste-Verlag ein Boogie Woogie Lehrbuch und eine Transkription von 4 Titeln seiner ersten CD herausgegeben.

Seit 2009 präsentiert Jörg Hegemann seine eigene Konzertreihe unter dem Titel „Jörg Hegemann präsentiert Meister des Boogie Woogie“. Im Wasserschloss „Haus Opherdicke“ in Holzwickede haut Hegemann regelmäßig mit deutschen und internationalen Top-Künstlern in die Tasten. Außerdem kuratiert er zweimal im Jahr den Boogie Woogie Congress in der Philharmonie in Essen, zu der regelmäßig die bekanntesten Künstler der Szene anreisen.

Im Oktober 2009 wurde Jörg Hegemann als erster „Pianist des Jahres“ mit dem neu geschaffenen deutschen Boogie Woogie Musikpreis „Pinetop“ ausgezeichnet.

Tickets: 25 / 20 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 30 / 25 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Sep
19
Sa
Südwestdeutsches Kammerorchester – Mozart Klarinettenkonzert
Sep 19 um 16:00
Südwestdeutsches Kammerorchester - Mozart Klarinettenkonzert @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim

Ein frischer und packender musikalischer Zugriff und stilistische Vielfalt von der Alten bis zur Neuen Musik sind die Erkennungszeichen des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim. Das in der Basis mit vierzehn Musikern aus sieben Nationen besetzte Ensemble ist eines der ganz wenigen „Full-time“-Kammerorchester Europas: So wird eine außergewöhnliche Homogenität und Flexibilität des Klangbildes möglich, die auch in größerer Besetzung mit Bläsern und weiteren Streichern aus einem festen Musikerstamm erhalten bleibt.

Tickets: 40 / 35 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 45 / 40 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Sep
20
So
Brandheiß Big Band – Swing and Jazz
Sep 20 um 16:00
Brandheiß Big Band - Swing and Jazz @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Wir, die Big Band „Brandheiß“, sind ein Generationen übergreifendes Ensemble aus der Stadt Pforzheim. Unsere allergrößte Leidenschaft ist Musik im Big Band Sound.

Sowohl gängige Swing- und Jazz-Standards als auch Evergreens spielen wir sehr gerne. Zu unserem Repertoire gehören Titel von Glenn Miller, Benny Goodman, Bert Kaempfert oder George Gershwin. Ebenso führen wir auch eigene Arrangements auf. Auch die brandaktuelle Schlager und Hits im Big Band Stil finden bei uns Anerkennung.

Unsere Big Band besteht derzeit aus 20 Musikerinnen und Musikern. Darunter befinden sich einige ehemalige Profimusiker, die sich von unserem Musikstil und der meisterhaften Aufführung inspirieren ließen. Entsprechend hoch ist die Qualität unserer musikalischen Darbietungen. Eine ausgebildete Sängerin rundet unser Ensemble ab. Sie bereichert es um eine wunderbare Facette — den Gesang.

Ticket: 23 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 28 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Sep
26
Sa
Die Palastperlen – Salonorchester – Goldene 20er
Sep 26 um 19:00
Die Palastperlen - Salonorchester - Goldene 20er @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Fast schon ein Dauerbrenner im Kurtheater. Und immer ausverkauft!!  Das Programm wird wie jedes Jahr extra für Konzert bei uns zusammengestellt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Das tolle Salonorchesters verspricht einen Abend voller Lieder, die in den Goldenen 20er und 30er Jahren das Gefühl vom Neuanfang begleitet haben und in den Tanzcafés gespielt wurden. Hinter den Titeln stecken Tango, Shimmy, Charleston oder Foxtrott. Die Texte sind mal albern, mal romantisch – aber auf jeden Fall hörenswert. Die Palastperlen laden Sie ein, zu lauschen und zu träumen, zu weinen und zu lachen. Erleben sie das Lebensgefühl dieser Zeit!

Seit 2003 haben sich die zwölf Musiker sowie Sänger Andreas Hohl der Salonmusik verschrieben und präsentieren nun ihr siebtes abendfüllendes Programm unter der Leitung von Uwe Forstner. 

Pforzheimer Zeitung:
… Die gute Laune, die Andreas Hohl als Sänger und Conferencier der „Palastperlen“ mit seinen zehn instrumentalen Mitstreitern … zu verbreiten weiss, ist ansteckend.
Die … Titel … regen gleichermaßen zum aufmerksamen Lauschen wie zum verschmitzten Schmunzeln oder auch zum lauten Lachen an.
Zum anderen haben die „Palastperlen“ inzwischen eine derart hohe Qualität, dass es einfach nur Spaß macht, sich entspannt zurückzulehnen, zuzuhören und sich – auch mit den Zwischentexten – unterhalten zu lassen. Kein Wunder also, dass das Salonorchester am Ende – „das trifft uns jetzt völlig unvorbereitet“, so Hohl feixend – noch ein paar Zugaben spielen musste. Beim großen Finale waren dann auch noch die Konzertgäste gefordert, … einen rundum gelungenen Abend nach drei schönen Stunden zu beschließen …

Enztäler:
… „Wisst ihr nicht, wie spät es ist?!“, fragte Sänger Andreas Hohl entgeistert, als zum wiederholten Mal das Publikum eine Zugabe forderte. Doch die Zuhörer wussten schließlich, was gut ist und wollten partout das Salonorchester „Die Palastperlen“ nicht von der Bühne lassen. Erst nach der demonstrativen, musikalischen Einlage eines „Gute-Nacht-Liedchens“ ließ das begeisterte Publikum von den Talenten ab …

Tickets: 25 / 20 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 30 / 25 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Okt
4
So
Chor The Voices – Best of 20 Years
Okt 4 um 16:00
Chor The Voices - Best of 20 Years @ Kö

Der flotte Rock-, Pop- und Gospelchor aus der Glücksgemeinde Schömberg hat Fetziges und Besinnliches in seinem abwechslungsreichen Repertoire.

Wie damals vor 20 Jahren, als einige singbegeisterte Schömberger den „Jungen Chor“ gründeten und den Grundstein für eine 20-jährige Erfolgsgeschichte legten, lieben die heutigen Voices noch immer die Vielfalt der Genres junger Chorliteratur wie Gospels und Spirituals, Musicals und Balladen, Rock und Pop, Oldies und Swing. Mit unseren Lieblingstiteln aus 20 Jahren nehmen wir Sie mit auf eine Zeitreise durch die Chorgeschichte von gestern bis heute. 

Tickets: 17 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 22, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Okt
9
Fr
Tournee-Theater Stuttgart – Die Wunderübung – geniale Komödie
Okt 9 um 19:00
Tournee-Theater Stuttgart - Die Wunderübung - geniale Komödie @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Von Daniel Glattauer    Regie: Jana Kirsch

rasanter Wortwitz –  hinreißende Komik  –  herrliche Pointen !

  „Die Wunderübung“ ist um es in drei Worten zu sagen: „eine geniale Komödie!“. Am 09.10.2020 entführt Sie das Tournee Theater Stuttgart im Königlichen Kurtheater Bad Wildbad in Daniel Glattauers köstlich ironisches Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen  mit umwerfendem Humor und Gags und bringt beste Theaterunterhaltung nach Bad Wildbad!

Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die Stimmung im Therapieraum des Paartherapeuten – eisig. Die bekannten Klischees von Frauen, die nicht zuhören und ständig reden, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind, sie alle werden hier genüsslich aufgefächert. Die pointenreichen Wortgefechte und Überraschenden Wendungen der höchst vergnüglichen Therapiestunde bieten eine Steilvorlage für ein formidables Schauspielertrio.

Das er unterhaltsam und lebensnah vom Entstehen einer Beziehung zu erzählen weiß, hat der österreichische Erfolgsautor mit seinen Bestseller-Romanen „GUT GEGEN NORDWIND“ (2006) und „ALLE SIEBEN WELLEN“ (2009) bewiesen.

Diese Komödie zeichnet sich durch einen raffinierten Handlungsaufbau, brillanten Stil und ausgefeilten Wortwitz aus. Viele überraschende Wendungen halten den Zuschauer bis zum Ende des Theaterabends in Atem und bis zum Schluss bei bester Laune!

DIE WUNDERÜBUNG ist vor allem eines: ein echter Genuss mit Minimalausstattung und Maximalwirkung! Ein Leckerbissen für drei Schauspieler – und fürs Publikum!

Es erwartet Sie ein unvergesslicher Theaterspaß, der Ihnen viel Freude bereiten wird!

Tickets: 25 / 20 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 30 / 2005 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie