Jahresprogramm

Sep
3
Fr
Cinemagie im PianoMobil
Sep 3 um 20:00
Cinemagie im PianoMobil

CineMagie im PianoMobil

Eine Wanderbühne macht Station an 10 Spielorten in Süddeutschland

An Bord: ein Flügel, eine Leinwand und zwei Künstler – Pianist Jens Schlichting, der schon seit Jahrzehnten auf wunderbare Weise Stummfilme live improvisierend begleitet, und der Magier Christoph Demian, der als sympathisches Schlitzohr, gerissener Falschspieler und zaubernder „Nerd“ sein Publikum überrascht und begeistert.

Die Zuschauer tauchen ein in eine längst vergangene Welt, die im Stummfilm ins Heute herübergerettet wird – mithilfe der Musik, die aus dem Moment heraus entsteht. Um dann immer wieder herausgerissen zu werden – nicht zurück in die Realität, sondern in die Welt der Illusion und Magie.

Anstelle des Eintritts bitten wir um eine Spende.

Sep
11
Sa
Südwestdeutsches Kammerorchester – Mozart Klarinettenkonzert
Sep 11 um 16:00
Südwestdeutsches Kammerorchester - Mozart Klarinettenkonzert @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim

Ein frischer und packender musikalischer Zugriff und stilistische Vielfalt von der Alten bis zur Neuen Musik sind die Erkennungszeichen des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim. Das in der Basis mit vierzehn Musikern aus sieben Nationen besetzte Ensemble ist eines der ganz wenigen „Full-time“-Kammerorchester Europas: So wird eine außergewöhnliche Homogenität und Flexibilität des Klangbildes möglich, die auch in größerer Besetzung mit Bläsern und weiteren Streichern aus einem festen Musikerstamm erhalten bleibt.

Tickets: 40 / 35 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 45 / 40 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Mai
14
Sa
2022: Dieter Hutmacher – Liedermacher und Matthias Hausch – Gitarre – Glanzlieder – Mundartkabarett
Mai 14 um 19:00
2022: Dieter Hutmacher - Liedermacher und Matthias Hausch - Gitarre - Glanzlieder - Mundartkabarett @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

DIETER HUTHMACHER & MATTHIAS HAUTSCH
GLANZLIEDER

Liedermacher alter Schule trifft Ausnahme-Gitarristen mit Lust auf Experimente. Die spannende Allianz hat ihren Ausgangspunkt im badischen Pforzheim. Dort ist der multitalentierte Dieter Huthmacher geboren. Dort absolvierte er sein Graphikstudium, dort lebt er nach
Abstechern ins Badische und ins Schwäbische wieder.

Nahe Pforzheim befi ndet sich das Tonstudio des gebürtigen Karlsruhers Matthias Hautsch, der zu den Topgitarristen in der Musikszene Süddeutschlands gehört. Als Mundartinterpret, Chansonnier, Texter, Kabarettist, Karikaturist und Bildender Künstler machte sich Huthmacher einen Namen. Als gefragter Studio- und Live-Gitarrist wurde Hautsch überregional bekannt.

 Zusammen sind Huthmacher und Hautsch aber weit mehr als die Summe ihrer Teile: sie verzaubern auf eine ganz eigentümliche
Weise, sie reißen mit, sie berühren und begeistern. Huthmachers überaus feine Beobachtungsgabe im Hinblick auf alltägliche Geschehnisse und Verhaltensweisen bringt Hintergründiges ans Tageslicht und führt Offensichtliches ad absurdum. Hautsch wiederum fasziniert mit exzellent-virtuosem Gitarrenspiel, bei dem er die ganze Bandbreite an Spieltechniken zum Einsatz bringt, einer Mischung aus Rhythmen und Akkorden, aus Leidenschaft und Genialität.

Die leisen, bisweilen wehmütigen Zwischentöne erzeugen letztendlich ein farbenreiches, unverstelltes Bild vom menschlichen Zusammenleben. Das Zitat von Hermann Hesse, mit dem der Dichter die Untrennbarkeit von Freude und Trauer, von Lachen und Weinen manifestierte, hatten die beiden begnadeten Musiker bereits in ihr erstes gemeinsames Stück eingebaut: „Licht bleibt mit den Schatten in ewigem Spiel befangen.“

Fazit: Eingespieltes, kongeniales Duo verbindet gefühlvolle und witzige Texte mit grandioser Instrumentalmusik und verwandelt die
Bühne in ein effektgeladenes, musikalisches (Mundart)-Feuerwerk.

Tickets: 17 / 22 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 22 / 27 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie

Mai
15
So
2022: Die Palastperlen – Salonorchester – Goldene 20er
Mai 15 um 16:00
2022: Die Palastperlen - Salonorchester - Goldene 20er @ Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Fast schon ein Dauerbrenner im Kurtheater. Und immer ausverkauft!!  Das Programm wird wie jedes Jahr extra für Konzert bei uns zusammengestellt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Das tolle Salonorchesters verspricht einen Abend voller Lieder, die in den Goldenen 20er und 30er Jahren das Gefühl vom Neuanfang begleitet haben und in den Tanzcafés gespielt wurden. Hinter den Titeln stecken Tango, Shimmy, Charleston oder Foxtrott. Die Texte sind mal albern, mal romantisch – aber auf jeden Fall hörenswert. Die Palastperlen laden Sie ein, zu lauschen und zu träumen, zu weinen und zu lachen. Erleben sie das Lebensgefühl dieser Zeit!

Seit 2003 haben sich die zwölf Musiker sowie Sänger Andreas Hohl der Salonmusik verschrieben und präsentieren nun ihr siebtes abendfüllendes Programm unter der Leitung von Uwe Forstner. 

Pforzheimer Zeitung:
… Die gute Laune, die Andreas Hohl als Sänger und Conferencier der „Palastperlen“ mit seinen zehn instrumentalen Mitstreitern … zu verbreiten weiss, ist ansteckend.
Die … Titel … regen gleichermaßen zum aufmerksamen Lauschen wie zum verschmitzten Schmunzeln oder auch zum lauten Lachen an.
Zum anderen haben die „Palastperlen“ inzwischen eine derart hohe Qualität, dass es einfach nur Spaß macht, sich entspannt zurückzulehnen, zuzuhören und sich – auch mit den Zwischentexten – unterhalten zu lassen. Kein Wunder also, dass das Salonorchester am Ende – „das trifft uns jetzt völlig unvorbereitet“, so Hohl feixend – noch ein paar Zugaben spielen musste. Beim großen Finale waren dann auch noch die Konzertgäste gefordert, … einen rundum gelungenen Abend nach drei schönen Stunden zu beschließen …

Enztäler:
… „Wisst ihr nicht, wie spät es ist?!“, fragte Sänger Andreas Hohl entgeistert, als zum wiederholten Mal das Publikum eine Zugabe forderte. Doch die Zuhörer wussten schließlich, was gut ist und wollten partout das Salonorchester „Die Palastperlen“ nicht von der Bühne lassen. Erst nach der demonstrativen, musikalischen Einlage eines „Gute-Nacht-Liedchens“ ließ das begeisterte Publikum von den Talenten ab …

Tickets: 25 / 20 € + VVK-Gebühr, Abendkasse 30 / 25 €, Ermäßigung € 5.- für Schüler, Studenten, Mitglieder, Rollstuhlfahrer ohne Sitzplatzanspruch halber Preis der 1. Kategorie